Unsere Reise nach Laos (2005)

 

Wir flogen mal wieder mit der Qatar Airways. Über Doha und Bangkok ging es nach Chiang Rai im Norden von Thailand. Von hier aus fuhren wir mit dem Bus nach Chiang Khong, wo wir mit einem Boot über den Mekong nach Houay Xai in Laos übersetzten.

Hier kurz unsere Reiseroute (Details folgen später):

Houay Xai - Luang Namtha - Muong Sing, Xieng Kok, - Nong Kiao - Pak Ou-Höhlen, Luang Prabang - Phonesavanh (Ebene der Tonkrüge) - Vang Vieng - Vientiane - Pakse - Vat Phou, Ban Kiat Ngong - Muang Khong (4.000 Inseln) - Bangkok

Die Reise war sehr schön, wenn auch nicht so aufregend wir unsere letzte Reise ins quirlige Südindien. Denn Laos ist ein Land, in dem Ruhe und Gelassenheit zu Hause sind. Seine Bewohner sind zurückhaltend und freundlich. Die größtenteils gebirgigen Landschaften faszinieren mit traumhaften Gegenden. So wird man eine Flussfahrt auf dem Nam Ou hinunter nach Luang Prabang nicht so schnell vergessen. Und der Reiz der Königsstadt Luang Prabang mit seinen vielen Tempeln und der angenehmen Atmosphäre zieht jeden Besucher in seinen Bann.

Jeder Teil der Reise hatte seinen besonderen Reiz, bis tief in den Süden an die Grenze zu Kambodscha, wo sich der Mekong in unzählige Arme zerteilt und sich tosende Wasserfälle in die Tiefe stürzen.

Die letzten Tage vor dem Nachhauseflug verbrachten wir in Bangkok, wo Erinnerungen an unsere Thailand-Reise 1998 hoch kamen, wir die dortigen Sehenswürdigkeiten noch einmal besuchten, und wir in der Khaosan Road die letzten Mitbringsel einkauften.

Ab Herbst 2006 zeigen wir hierzu unsern Filmvortrag:

"Laos - Erwachendes Land am Mekong"

Näheres unter www.peter-bammes.de